Das Triman Logo

Aktuelle Regelungen für Recycling von Textilien und Schuhen in Frankreich

Seit 2015 gibt es das Recycling-Symbol „Triman“ in Frankreich. Ziel des Logos ist es, die Entsorgung von recycelbaren Produkten für Verbraucher zu vereinfachen.

Speziell für Textilien, Kleidung und Schuhe gibt es seit Anfang 2022 aktuelle Vorgaben. Was bedeutet das für Online-Händler, die nach Frankreich exportieren?
Nachfolgend geben wir Ihnen eine kompakte Übersicht über die Anforderungen an die Kennzeichnung.

Container, Spende, Rückgabe im Geschäft: verschiedene Möglichkeiten auf einen Blick

Das Logo macht den Verbraucher darauf aufmerksam, dass die klassische Entsorgung nicht die einzige Möglichkeit ist, mit gebrauchter Kleidung oder getragenen Schuhen umzugehen. Das Signet weist wenn möglich auch auf gemeinnützige Organisationen oder die Rückgabe des Teils im Geschäft hin.

Bei ausschließlichem Verkauf in Frankreich gibt es sogar die Möglichkeit, den Verbraucher explizit auf die Option des Spendens hinzuweisen:

Vos textiles et chaussures ont de l’avenir, donnez-les!
(Ihre Textilien und Schuhe haben eine Zukunft, spenden Sie sie!)

Seit wann existiert das Logo und wo ist es verankert?

Das Logo gibt es seit 2015, es ist im französischen Umweltgesetzbuch (Code de l’environment Art. L541-9-3) verankert.

Welche Produktbereiche betrifft das Triman-Logo?

Die Kennzeichnung der folgenden Produkte mit dem Triman-Logo ist verpflichtend:

Verpackungen, Textilien und Schuhe, Möbel, Reifen, Papiererzeugnisse, Elektrogeräte, Batterien

Wie ist das Logo aufgebaut?

Das Logo (Abbildung 1 im Bild) besteht aus drei Bereichen: Links ist das eigentliche Logo abgebildet. Rechts daneben befindet sich die sog. Infotri Box, die den Trennhinweis beinhaltet und mit dem Länderkürzel „FR“ (=Geltungsbereich Frankreich) überschrieben ist.

Zuletzt ist noch die Webadresse www.quefairedemesdechets.fr aufgeführt, auf der es weitere Infos zum Thema Recycling gibt.

Für den Bereich Kleidung/Textilien/Schuhe müssen in der Box die entsprechenden Produktgruppen und Ablageorte dargestellt sein.

Produktgruppen: Kleidung (1) und/oder Textilien (2) und/oder Schuhe (3)

Ablageorte: Altkleidercontainer (verpflichtend) (4), Organisationen, die die Produkte als Spenden annehmen (5), Geschäfte, die freiwillig die Kleidung zurücknehmen (6)

Wo muss das Logo angebracht werden?

Hier gibt es für die Unternehmen verschiedene Möglichkeiten:

  • direkt auf dem Produkt
  • auf der Verpackung
  • auf dem Carelabel oder einem separaten Etikett,
  • auf einem Hangtag,
  • auf einem Sticker, der auf Produkt oder Verpackung angebracht wird

Ab wann muss das Logo verwendet werden?

Die Kennzeichnung ist seit dem 01. Januar 2022 verpflichtend. Es gibt eine Übergangsfrist bis zum 01. Februar 2023, bis dahin müssen alle entsprechenden Produkte mit dem Hinweis ausgestattet sein.

Weitere Infos zum Triman-Logo und seiner Verwendung erhalten Sie beispielsweise auf den Seiten der www.ihk.de